Kalenderblatt

Kuba-Infostand
LAB-Festival
Stuttgart

Kalenderblatt

Lesung
Ein Jahr Kuba
Leipzig

Kalenderblatt

SOMOS. Fotografien
von Roberto Chile
Norden-Norddeich

Kalenderblatt

Nachhaltige
Entwicklung
Köln

Kalenderblatt

Kubas Sieg
über Ebola
Rundreise

Kalenderblatt

Bundesdelegierten-
konferenz
Frankfurt



Kuba-Infostand - Tag der Kulturen
26. - 28- August 2016
LAB-Festival, Berger Sprudlern im Unteren Schlossgarten, Stuttgart

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Es lohnt am Infostand Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Gruppe Stuttgar mal vorbei zuschauen; wir haben selbstgemachten kubanischen Schmuck / Cubita-Kaffee (Bohnen und Pulver) / Varadero-Rum und Cubita-Kaffeelikör, was wir auch ausschenken / Rum- und Kaffeelikörkugeln / Briefmarken / und bei unseren Büchern, deutsch wie spanisch, kann man einige Schätze finden / außerdem haben wir auch kubanische Zigarren.
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Stuttgart





SOMOS. Fotografien von Roberto Chile
3.-29. September 2016, täglich von 11:30-21:00 Uhr
Havanna - Panorama-Café im Ocean Wave, 26506 Nordseeheilbad Norden-Norddeich


Vernissage mit dem Künstler und weiteren Gästen am Samstag, 03. September 2016 15:00 Uhr

SOMOS. Fotografien von Roberto Chile
Roberto Chile, Wegbegleiter Fidel Castros und einer der bedeutendsten Dokumentarfilmer und Fotografen Kubas, kommt nach Ostfriesland. In der erstmals in Europa gezeigten Bilderserie SOMOS zeichnet er ein bewegendes, oftmals intimes Portrait der sonst verborgenen religiösen Riten unter den afrikanischstämmigen Einwohnern seiner Heimat. Mit einzigartigen Eindrücken dieser magisch-mystischen Welt wirft er neue Schlaglichter auf die Geschichte Kubas.
Eintritt ist frei





Ein Jahr auf Kuba – Auswandern auf Zeit
Donnerstag, 08. September 2016, 18:30 Uhr
Atelier-Brückner Monopol, Haferkornstraße 15, 04129 Leipzig

Ein Jahr auf Kuba – Auswandern auf Zeit
Premierenlesung zu ihrem im August erscheinenden Buch mit Petra Gabriel
Im August erscheint ihr Buch: "Ein Jahr auf Kuba – Auswandern auf Zeit". Petra Gabriel hat es wirklich gemacht, sie lebte ein Jahr auf Kuba und schildert mit lebendiger Sprache ihre ganz persönlichen Eindrücke. Es ist ihr gelungen, ein persönliches Zeitdokument von einem neuen Kuba zu schaffen, welches sich in einer interessanten Phase der Aktualisierung befindet. Fein beobachtet sie das Leben, die Veränderungen im lauten Havanna.
Spendenempfehlung für Unkosten: 2,- Euro
Festival-Programm
"La Mariposa" 2.0
Veranstalter: Buena Vista Leipzig Kuba e.V.





Nachhaltige Entwicklung in Kuba
Freitag, den 9. September 2016, 20.00 Uhr
Alte Feuerwache, Kleines Forum, Melchiorstraße 3, 50670 Köln

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Diskussionsabend mit Bildervortrag
Dr. Edgar Göll, Berlin
Soziologe und Zukunftsforscher
Stellv. Vorsitzender des Netzwerks Kuba e.V.
Flyer:
Nachhaltige Entwicklung in Kuba
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Köln



Kubas Sieg über Ebola
19. September - 6. Oktober 2016
Rundreise mit Dr. med. Graciliano Diáz Bartólo, Kuba


Kubas Sieg über Ebola
Das kubanische Programm internationaler Solidarität ist beispielhaft in der medizinischen Grundversorgung, bei Katastrophen und Epidemien und wird regelmäßig von WHO, UNO & UNESCO gelobt.
Dr. Diáz Bartólo berichtet vom beispielhaften Einsatz gegen die Ebola-Epidemie in Afrika.
Möglich ist dies vor allem durch den unermüdlichen und selbstlosen Einsatz von Kubas Medizinern und dank des vorhandenen politischen Willen des kleinen Landes und dies trotz der andauernden wirtschaftlichen Folgen der US-Blockade!


Dr. Graciliano Diáz Bartólo aus Santiago de Cuba
war bisher als Familienarzt in Santiago de Cuba und in der Sierra Maestra tätig und leitete fünf Jahre lang die städtische Poliklinik in Santiago de Cuba. Dr. Gracilianao ist Mitglied der Brigade Henry Reeve und Teilnehmer an regulären Auslandseinsätzen kubanischer Ärzte in Bolivien und Guinea, dort als Leiter des kubanischen Teams. Er war stellvertretender Leiter der "Mission" in Guinea im Kampf gegen Ebola.

Mo. 19.09., 19:00h, Frankfurt
Bürgerhaus Bornheim, Arnsburger Str. 24
Di. 20.09., 19:30h, Bonn
Außeenstelle Botschaft Kubas, Kennedyallee 22
Mi. 21.09., 19:30h, Bochum
Evangelische Stadtakademie, Westring 26c
Do. 22.09., 19:00h, Paderborn
Kulturwerkstatt (Studio), Bahnhofstr. 64
Fr. 23.09., 19:30h, Hamburg
UKE, Geb. N 61, Hörsaal Anatomie, Martinistraße 52
Mo. 26.09., 19:30h, Bremen
paradox e.V. (Kommunik.Zentrum), Bernhardstr.12
Di. 27.09., 19:00h, Braunschweig
Haus d. Kulturen, Am Nordbahnhof 1A
Mi. 28.09., 19:00h, Schwerin
Haus Gartensalon, Puschkinstr.12
Do. 29.09., 19:00h, Berlin
Café Sibylle, Karl-Marx-Allee 72
Fr. 30.09., 19:00h, Leipzig
Papa Hemingway, Peterssteinweg 10
Di. 04.10., 19:00h, München
Gewerkschaftshaus, Schwanthalerstr. 64
Mi. 05.10., 19:00h, Konstanz
Treffpunkt Petershausen, Georg-Elser-Platz 1m
Do. 06.10., 19:30h, Marburg
DGB-Haus Marburg, Bahnhofstr. 6

Flyer und weitere Infos: Kubas Sieg über Ebola
Spendenaufruf: Wir bitten um Ihre/Eure Unterstützung und um Geldspenden für die Rundreise
Veranstalter: HCH - Humanitäre Cubahilfe e.V., Netzwerk Cuba e.V.,
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. & Cuba Sí.





Bundesdelegiertenkonferenz
12. und 13. November 2016
Jugendgästehaus, Deutschherrnufer 12, 60594 Frankfurt

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Save the Date

Ausführliche Informationen folgen.

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bundesvorstand







frühere Veranstaltungen


Plakataktion zu Fidel Castros 90. Geburtstag
9. - 18. August 2016

Plakataktion zu Fidel Castros 90. Geburtstag

Weil es der Genosse einfach verdient, bereiten wir unsere große Plakataktion zum 90. Geburtstag von Fidel Castro vor:

In Deutschland wird dem Comandante in 20 Städten auf Großplakaten von Leserinnen und Lesern der Tageszeitung junge Welt gedankt!

Kampagne, Standorte und mehr: Plakataktion




Felicidades Fidel !
Sonntag, 14. August 2016, 19:00 Uhr
Stadtteilladen Zielona Góra, Grünberger Str. 73, 10245 Berlin-Friedrichshain

Felicidades Fidel !

Am 13. August wird der Comandante en jefe, Fidel Castro, 90 Jahre alt. Den Anlass wollen wir nutzen, um in geselliger Runde bei leckerer (vegetarischer) kubanischer Küche und dem einen oder anderen "Zuckerrohrsaft" auf Fidel anzustoßen und ein wenig von Revolution zu träumen...
Der Schauspieler Rolf Becker hat eigens für unsere Veranstaltung sein Kommen angekündigt und wird aus Fidels Buch "Die Geschichte wird mich freisprechen" lesen.
Folgendes wird die Speisekarte zu bieten haben:
Reis, Bohnen, Tostones (Kochbananen), Yucca an Knoblauch-Limetten-Mojo, dazu Salat und natürlich Nachtisch!

¡Viva Cuba! ¡Viva Fidel!
Veranstalter: AG Cuba Sí in der Partei DIE LINKE, Stadtteilladen Zielona Gora




Fiesta Moncada
Samstag, 13. August 2016, 15:00-20:00 Uhr
Botschaft der Republik Kuba Außenstelle, Kennedyallee 22-24, 53175 Bonn

Fiesta Moncada 2016

Wir feiern Fidels 90. Geburtstag

Live Musik

Kubanische Küche

Cocktail Bar

Zigarren

Eintritt frei

Plakat: Fiesta Moncada 2016

Veranstalter: Botschaft der Republik Kuba - Außenstelle Bonn, Cuba-Hilfe Dortmund, Cuba Sí, DKP Cuba-AG, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba (Bundesvorstand, Regionalgruppen Bonn, Essen, Köln), Humanitäre-Cuba-Hilfe, Soli Cuba, SDAJ, SJD Die Falken




Festveranstaltung
Samstag, 13. August 2016, 17:00 Uhr
junge Welt - Ladengalerie, Torstraße 6, 10119 Berlin

Fidel castro
Fidel zum 90. Geburtstag!
und
Der Verlag Wiljo Heinen feiert seinen 10. Geburtstag.
Doppelt Grund zum jubeln: Wir ehren den kubanischen Revolutionsführer Fidel Castro zu dessen 90. Geburtstag und feiern zehn Jahre Verlag Wiljo Heinen.


Buchpremiere: Eberhard Panitz »Eiszeit«
Lesung: Jennipher Antoni
Podiumsdiskussion: Mit Arnold Schölzel, Hans Modrow und Fritz Streletz
Musik: Tobias Thiele
Eintritt: 7,00 €/ermäßigt: 5,00 €
Um Anmeldung zur Veranstaltung unter 0 30/53 63 55-56 oder mm@jungewelt.de wird gebeten


»Fidel ist Fidel«
Samstag, 13. August 2016, 19:30 Uhr
Waldheim Gaisburg, Obere Neue Halde 1, 70186 Stuttgart-Ost

Revolution: alles ändern, was geändert werden muss

»Fidel ist Fidel«

hat der kubanische Präsident Raúl Castro über die Fotografien gesagt, die seinen Bruder zeigen, umringt von Massen oder nah im Porträt - historische Momente, sensibel festgehalten vom renommierten Filmemacher und Fotografen Roberto Chile.

Zum 90. Geburtstag von Fidel Castro am 13. August zeigen wir einige Filmausschnitte aus seinem Leben.
Es gibt Mojito, Cuba Libre, Bücher, Domino, Essen, Zigarren etc.

Veranstalter: Freundschafsgesellschaft BRD-Kuba / Stutgart




Fidel Castro wird 90 Jahre alt
Samstag, 13. August 2016, 17:00 Uhr
Die Linke Altona, Am Felde 2, 22765 Hamburg

Fidel Castro wird 90 Jahre alt - Geburtstagsfeier in Hamburg
»Die Geschichte wird mich freisprechen«

Am 13. August wird Fidel Castro stolze 90 Jahre alt. Sein berühmter Satz vor einem Gericht der Batistadiktatur ist längst Realität: Kaum jemand wurde so wie er zu einer Symbolfigur des revolutionären Kampfes der unterdrückten Völker um eine humane und solidarische Neuordnung.

Wir diskutieren und feiern, mit Wort und Bild, Poesie und Musik, mit Speis und Trank ...

Plakat: Fidel Castro wir 90 Jahre alt

Veranstalter: Cuba Sí Hamburg





Viva Fidel Castro, viva Kuba!
Samstag, 13. August 2016, 15:00 Uhr
DIE LINKE, Bismarckstraße 2, 33330 Gütersloh

Plakat zu Fidel Castros 90. Geburtstag
Am 13. August 2016 ab 15 Uhr lädt der Kreisverband DIE LINKE Gütersloh ins Büro in die Bismarckstraße 2 in Gütersloh ein. Anlass ist der 90. Geburtstag des ehemaligen kubanischen Staatspräsidenten Fidel Castro. DIE LINKE feiert aber nicht nur Fidel Castro, sondern auch die Erfolge der kubanischen Revolution.
Bis zum Sturz des kubanischen Diktators Batista 1959 war Kuba fest in der Hand der Oligarchen und der US-Konzerne. Es war Spielhölle und Bordell für jene US-Amerikaner, die sich das leisten konnten. Die meisten Menschen in Kuba lebten unter erbärmlichen Verhältnissen.


Ende Januar 2006 wurde Kuba vom UN-Welternährungsprogramm bestätigt, das einzige Land Lateinamerikas und der Karibik ohne unterernährte Kinder zu sein.
Am 29. April 2006 unterzeichneten die Präsidenten der Länder Bolivien, Venezuela und Kuba in Havanna den "Handelsvertrag der Völker". Darin geht es vor allem um Alphabetisierung, den Aufbau von medizinischen Zentren, die Vermittlung von Erfahrungen auf dem Gebiet des.
Im August 2006 gab Fidel Castro wegen einer schweren Erkrankung seine Ämter auf. Fidel Castro überlebte hunderte von Attentaten und zehn US-Präsidenten. Er hat es als "am längsten dienender Staatsmann der Welt" ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Der Name Fidel Castro wird für immer mit den Erfolgen der kubanischen Revolution verbunden sein.
Kuba hat im Vergleich zum Rest Lateinamerikas und Teilen der restlichen Welt eine niedrigere Kindersterblichkeitsrate und eine höhere Lebenserwartung (79,3 Jahre – 4,6 Jahre mehr als durchschnittlich in Lateinamerika). Es gibt keinen Analphabetismus.
Kuba ist weltweit das einzige Land, das vom WWF eine "nachhaltige Entwicklung" bescheinigt bekam. Das heißt, Kuba verfügt über einen entwickelten Lebensstandard bei gleichzeitiger ökologisch nachhaltiger Entwicklung. Eine auf privater Basis arbeitende urbane Landwirtschaft versorgt 80 % der Bevölkerung mit weitgehend lokal erzeugten Bioprodukten. Kuba ist unbeabsichtigt zum weltweiten Führer der ökologischen Landwirtschaft geworden.
Kubanische Ärztinnen und Ärzte sind oft die ersten, wenn es um internationale Solidarität geht. In Haiti nach dem Erdbeben ebenso wie in Westafrika während der Ebola-Epidemie.
Hunderte Millionen Menschen wurden und werden weltweit von kubanischen Ärztinnen und Ärzten behandelt und von kubanischem medizinischem Personal versorgt. Kuba ist das erste Land, das einen vielversprechenden therapeutischen Impfstoff gegen Lungenkrebs entwickelt hat.
Viva Fidel Castro, viva Kuba!
Veranstalter: Plakataktion


Vernissage: OFRENDAS (Gaben), Abel Morejón Galá
17. Juli - 5. August 2016
Kunst-Werk am Kaiserhaus, Möhnestrasse 59 in 59755 Arnsberg

OFRENDAS (Gaben)
Vernissage: Sonntag, 17. Juli, 17:00 Uhr
Die Ausstellung OFRENDAS - Gaben zeigt Bilder von Abel Morejón Galá, die meisten Acryl auf Leinwand, von denen viele erstmals außerhalb Cubas präsentiert werden.
Abel Morejón Galá (*1969) lebt und arbeitet in Pinar del Rio im Westen Cubas. Seit 1994 hatte er viele Einzelausstellungen in Cuba und auch in Deutschland.


Außerdem war er seit 1991 an Ausstellungen in Cuba, Deutschland, Kanada, Malaysia, Spanien und den USA beteiligt. Im Jahr 2000 hat Abel Morejón Galá im Rahmen von mural global mit deutschen und cubanischen Künstlern ein Wandmalprojekt in Bochum und 2001 in Holguin (Cuba) realisiert. An weiteren Wandmalprojekten hat er allein oder zusammen mit anderen Künstlern in Cuba und 2010 auch in Paderborn mitgewirkt.
Über verschiedene Kunstprojekte pflegt er seit vielen Jahren intensive künstlerische und persönliche Kontakte nach Deutschland. Momentan ist Abel Morejón Galá in Deutschland realisiert aktuell bis zum 08.07.2016 mit dem Eine-Welt-Netz NRW und der HCH e.V. (Humanitäre Cubahilfe) und zwei weiteren Künstlern, Henning Dahlhaus und Rafael Campana Ochoa ein Wandmalprojekt in Bochum.
Abel Morejón Galá wird zur Ausstellungseröffnung nach Arnsberg kommen und wir können mit ihm persönlich über seine Werke und über Cuba diskutieren.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Besuch bei Freunden
Donnerstag, 02. August 2016, 18:00 Uhr
Papa Hemingway, Peterssteinweg 10, 04107 Leipzig

ICAP
Kubastammtisch
zu Gast Yodier / ICAP Havanna.
Festival-Programm "La Mariposa" 2.0
Veranstalter: Buena Vista Leipzig Kuba e.V.



Fidel es Fidel. Fotografien von Roberto Chile
9. bis 30. Juli
Wassserschloss, Schloßstraße 3, 26553 Dornum


Fidel es Fidel
Vernissage: Samstag, 9. Juli, 15:00 Uhr
Der renommierte kubanische Fotograf und international bekannte Dokumentarfilmer Roberto Chile wagt den Versuch in seinen Werken die Heimat Kuba, seine Menschen und deren Emotionen zu transportieren. Begeisterung, Zweifel, Umgang mit Religion, Vertrautheit all das findet sich in diesen hauptsächlich in schwarz weiß aufgenommenen Arbeiten des Künstlers wieder. Die in Dornum gezeigten Fotografien beschäftigen sich, wie es der Titel sagt mit Motiven rundum "Fidel Castro". Die Ausstellung war in diesem Jahr bereits in Mexiko, Kolumbien, Argentinien und Berlin zu sehen.
Veranstalter: 24. Kunsttage Dornum


Moncada Fest
Samstag, 23. Juli 2016, 17:00 Uhr
Villa Leon, Philipp-Koerber-Weg 1, 90439 Nürnberg

Moncada Fest

Am 26. Juli 1953 hat die versuchte Erstürmung der Moncada Kaserne durch Fidel Castro und seine Revolutionäre die Initialzündung gegeben für die später siegreiche cubanische Revolution. Menschen in Cuba und CubafreundInnen weltweit feiern an diesem Tag den letztendlichen Sieg der cubanischen Revolution nach entbehrungsreichen Kämpfen im Jahr 1959 und deren Verteidigung bis zum heutigen Tag.


Seit letztem Jahr können sich, nach über 16 Jahren Gefangenschaft, alle Cuban Five in Freiheit an diesen Feiern beteiligen, das ist ein großer Erfolg auch für uns als Solidaritätsbewegung. Die Angriffe der USA und ihrer Verbündeten auf die cubanische Revolution werden jedoch nicht erlahmen. Aktuell versuchen sie Cuba zu treffen, indem sie die lateinamerikanische Integration torpedieren. Sie nehmen sich Venezuela zum Ziel und andere fortschrittliche Staaten des Kontinents. Unsere Kräfte dürfen auch jetzt nicht erlahmen, unsere Solidarität ist wichtig. Hasta la victoria, siempre!
So feiern wir auch in Nürnberg gemeinsam und lassen uns von Cuba inspirieren. Es gibt Gegrilltes, Vegetarisches und Musikalisches - natürlich auch Alkoholisches und Solidarisches zu Cuba und Lateinamerika.
Flyer: Moncada Fest
Unterstützt durch die Nürnberger Ortsgruppen der Organisationen: Freidenke, KAZ, DKP, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, SDAJ, Die LInke



25 Jahre Cuba Sí - Fiesta de Solidaridad
Samstag, 23. Juli 2016, 14:00-22:00 Uhr
Parkaue Lichtenberg, 10367 Berlin (S + U-Bahn Frankfurter Allee)

Fiesta de Solidaridad

Cuba Sí feiert Geburtstag

Auf unserer diesjährigen Fiesta de Solidaridad in Berlin feiern wir auch die Gründung der AG Cuba Sí vor 25 Jahren. Warm-up-Party am 22.Juli und große Fiesta am 23. Juli



Punktlandung: Genau vor 25 Jahren, am 23. Juli, wurde die AG Cuba Sí gegründet. Und so feiern wir unsere diesjährige Fiesta de Solidaridad zum einen anlässlich des kubanischen Nationalfeiertages (26.7.) und zum anderen als den Geburtstag von Cuba Sí. Los gehts bereits am Freitag, dem 22. Juli, im Badehaus Szimpla (Revaler Straße 99, RAW-Gelände, Höhe Simon-Dach-Straße) mit einer Warm-up-Party mit Live-Musik von Mellow Mark und Cuico. Auch unser kubanischer Gast, der Liedermacher Gerardo Alfonso, wird dabei sein.
Am Sonnabend, dem 23. Juli, zur Fiesta de Solidaridad im Stadtpark Lichtenberg (Parkaue) geht's wie immer um 14 Uhr los. Hohen Besuch erwarten wir aus Kuba: Elio Gámez Neyra und Yodier Cabrera Rosales vom kubanischen Institut für Völkerfreundschaft diskutieren mit uns über die aktuelle Situation in Kuba nach dem Parteitag und dem Obama-Besuch in Havanna. Die Lichtenberger Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Vertreter der kubanischen Botschaft und die vielen Freunde aus der Solibewegung werden an diesem Tag mit uns feiern. Wir werden kubanische Cocktails und viel Kulinarisches genießen, für die kleinsten Besucher wird's ein Kinderfest geben, außerdem Infostände, Talkrunden - eben alles, was zu einer Fiesta dazu gehört. Bei unserer Solitombola gibt es für einen Glücklichen wieder einen Flug nach Kuba zu gewinnen.
Live auf der Bühne haben wir die Liedermacher, die Cuba Sí in den 25 Jahren begleitet haben: Gerardo Alfonso, Frank Viehweg, Tobis Thiele und Lautaro. Traditionelle kubanische Musik präsentiert das Proyecto Son Batey. Und ab 18.30 verwandeln Musicalle Cholo und Cubanache die Parkaue in ein kleines Kuba!
Wir freuen uns auf Euren Besuch, hasta luego. Viva la Solidaridad, viva Cuba!
Veranstalter und mehr: Cuba Sí



Gerardo Alfonso & friends - Viva Cuba Tour 2016
2. - 23.7.2016

Gerardo Alfonso & friends - Viva Cuba Tour 2016
Gerardo Alfonso, Jahrgang 1958, einer der großen kubanischen Liedermacher, gehört zur Nueva Trova Cubana (Neues kubanisches Lied). Viele seiner Lieder sind zu Hymnen geworden wie »Sabanas Blancas« (Weiße Laken), eine Liebeserklärung an Havanna und »Son los sueños todavía« (Es sind immer noch die Träume), ein Lied über Che Guevara. Bisher hat Alfonso 15 CD-Produktionen eingespielt – sie reichen vom Solo mit akustischer Gitarre über Lieder mit eigener Band bis zur großen Performance mit dem Symphonieorchester von Camagäey. Zur Zeit arbeitet er im Auftrag der Unesco am Multimediaprojekt »Auf der Route der Sklaven«.


Tourdaten, weitere Infos und Kartenreservierung unter:
Gerardo Alfonso & friends - Viva Cuba Tour 2016



Fiesta Moncada
Sonntag, 22. Juli 2016, 19:00
Gewerkschaftshaus, Schwanthalerstr. 24, 80336 München

Fiesta Moncada München

Zum 63. Jahrestags des Beginns der cubanischen Revolution 1953 mit dem Versuch der Erstürmung der Moncada-Kaserne.

Aktuelle Infos, kubanisches Essen und Cocktails.
Livemusik: Roby Rebelde, cubanischer Liedermacher aus Las Tunas

Flyer: Fiesta Moncada München

Veranstalter:
Gerardo Alfonso & friends - Viva Cuba Tour 2016










Kuba-Infostand auf dem Sommerfestival der Kulturen
12. - 17. Juli
Theater Tri Bühne, Eberhardstraße 61A, 70173 Stuttgart

Festival der Kulturen - Stuttgart
Die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba/Stuttgart hat jeden Tag einen Stand
im gemeinsamen Info- und Warenzelt
Dienstag 12. - Freitag 17.7. von 17 Uhr
am Samstag 16.7. ab 16:30 und am Sonntag 17.7. ab 11 Uhr bis 22 Uhr.
Programm: Sommerfestival der Kulturen
Freundschafsgesellschaft BRD-Kuba / Stutgart



Zur Situation der Künstler
Donnerstag, 14. Juli 2016, 19:30 Uhr
ver.di-Haus, Köpenicker Straße 30, 10179 Berlin

Jesus Irzula
Vortrag mit dem Präsidenten der Übersetzer, Jesus Irzula aus Havanna, zur Situation der Künstler, speziell der Autoren und Übersetzer auf Kuba.
Er hat nicht nur für Fidel Castro übersetzt, sondern auch für die Delegation von Sigmar Gabriel, als dieser mit 60 Vertretern der deutschen Wirtschaft auf Kuba war. Es dürfte also eine spannende Veranstaltung werden. Fragen sind ausdrücklich erwünscht.


Der Eintritt ist frei, über eine Spende würden wir uns freuen. Das Geld fließt in die Finanzierung einer geplanten deutsch-kubanischen Anthologie, an der Jesus Irzula auch mitarbeiten wird.


Guantánamo im Visier der USA
Montag, 11. Juli 2016, 18:00 Uhr
Wahlkreis- Kulturbüro Franz Sodann, Mariannenstr. 101, 04315 Leipzig

Das Lied Guantánamera war lange Zeit beinah das Einzige, was die meisten über Guantánamo kannten. Dies hat sich durch die Errichtung der illegalen US-Lager mit den orange gekleideten Inhaftierten geändert. Hintergründe, Fakten, Bilder versuchen mit diesem Vortrag mehr Licht in das jahrzehntelange Hin und Her des besetzten Gebietes zu bringen.
Festival-Programm "La Mariposa" 2.0
Veranstalter: Buena Vista Leipzig Kuba e.V.



6. Soli-Sommerfest
Samstag, 9. Juli 2016, ab 14:30 Uhr
DGB-Jugendclub "U68", DGB-Haus, W.Leuschner-Str.69, 60329 Frankfurt a.M.

Soli-Sommerfest, Fankfurt 2015
Lateinamerika - im "Hinterhof" spielt die Musik
mit Journalisten aus den USA und Kuba (Jorge Jérez Beliasario kurz: Jorgito,
Protagonist aus "Die Kraft der Schwachen") &
J. Chediak, Generalkonsul (Venezuela)
Wir freuen uns auf:
- Musik aus Lateinamerika
- lateinamerikanische Spezialitäten
- Versteigerung "á la latinoamericana"
- viele Gespräche
Wir laden zum Tanz und an der Bar zu Mojito, frisch gemixt mit Havanna Club
Flyer: 6. Soli-Sommerfest
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Frankfurt, Venezuela-Soli / Frankfurt


Kuba - Aufbruch oder Abbruch?
Mittwoch, 6. Juli 2016, 18:00 Uhr
Kulturhalle Hoensch, Waldbaurstraße 2, 04347 Leipzig

Die kubanische Revolution - Basiswissen

Podiumsdiskussion
mit Hans Modrow, Generaloberst a.D. Fritz Strelitz,
Oberst a.D. Klaus Eichner, Volker Hermsdorf


Spannende Geschichte zum Anfassen. Hochinteressante Gäste bei unserer Podiumsdiskussion. Hans Modrow, als Europaabgeordneter mehrmals zu Besuch in Kuba, Treffen mit Fidel Castro. Generaloberst a.D. Fritz Strelitz, ein Freund von Raúl Castro, mit Zugang zu den Spitzen in Partei und Regierung Kubas. U.a. Geheime Reisen nach Kuba zur Sicherung der Staatsgrenze zum militärisch besetzten Gebiet Guantánamo. Oberst a.D. Klaus Eichner, Chef-Gegenspieler von CIA, NSA, BND im MfS. Volker Hermsdorf, der alles in einem Buch zusammenfasste. Diesen Termin sollte man nicht verpassen.
Spendenempfehlung für Unkosten: 5,- Euro

Festival-Programm "La Mariposa" 2.0
Veranstalter: Buena Vista Leipzig Kuba e.V.




Kuba auf dem UZ Pressefest
1. bis 3. Juli 2016
Revierpark Wischlingen, Dortmund

UZ Pressefest
Casa Cuba
Cuba: Gelebte Revolution

Casa cuba
Wie schon bei vergangenen UZ-Pressefesten liegt uns vor allem die Solidarität mit dem sozialistischem Kuba am Herzen. In der Casa Cuba wird es auch in diesem Jahr verschiedene Veranstaltungen, Diskusssionsrunden, Lesungen und Beiträge zum sozialistischen Inselstaat geben. Bei kubanischen Klängen kann außerdem innegehalten oder ausgelassen gefeiert werden. Cubanische Cocktails runden das Angebot wie gewohnt ab.

Programmpunkte und mehr zum Pressefest:
Kuba auf dem UZ Pressefest



Kuba auf dem Fest der Linken
24. und 25. Juni 2016
Rosa-Luxemburg-Platz, 10178 Berlin

Fest der Linken
Freitag, 24. Juni, 20:00 Uhr, Grüner Salon der Volksbühne
Filmvorführung über Cuba Sí 1991-2016, mit der kubanischen Filmregisseurin Lisset Vila.

Freitag, 24. Juni, 21:00 Uhr, Grüner Salon der Volksbühne
Fiesta Cubana

Samstag, 25. Juni, 13:00 Uhr, Innenhof im Karl-Liebknecht-Haus
»Kuba nach dem Besuch Barack Obamas und nach dem Parteitag der Kommunistische Partei Kubas«
Podiumsdiskussion mit Elier Ramires (Mitarbeiter des Kubanischen Staatsrates); Judith Benda (Mitglied des Parteivorstandes der LINKEN, angefragt); Jörg Rückmann (Cuba Sí)

Samstag, 25. Juni, 17:00 Uhr, »Proyecto Son Batey«
Kubanische Livemusik


Samstag 25. Juni, 10:00 - 18:00 Uhr
Infostände auf dem Rosa-Luxemburg-Platz:

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Cuba Sí, Freundschaftsgesellschaft Berlin-Kuba, KarEn e.V.,
La Estrella de Cuba
Veranstalter und vollständiges Programm: Fest der Linken


Cine Cubano
15. - 22. Juni 2016
3001 Kino, Schanzenstrasse 75 (im Hof), 20357 Hamburg

Cine Cubano
Kuba steht im Fokus der Weltöffentlichkeit wie lange nicht. Die Annäherung zwischen den USA und Kuba weckt Hoffnungen wie Ängste, gleichzeitig ist die von Washington auferlegte Blockadepolitik noch längst nicht beendet. Im Land wächst derweil die Sorge um zunehmende soziale und wirtschaftliche Unterschiede. An Themen för Film- und Kunstschaffende herrscht kein Mangel. Eine Auswahl aktueller Produktionen können wir auch in diesem Jahr hier präsentieren.
Programm: Cine Cubano

Veranstalter: 3001 Kino mit Unterstützung der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein - in Zusammenarbeit mit Cuba im Film Frankfurt & Cuba Sí Hamburg



"Tanja - Tamara Bunke. Ein Leben für die kubanische Revolution"
Mittwoch, 22. Juni 2016, 18:00 Uhr
Liebknecht-Haus, Braustraße 15, 04107 Leipzig

Tanja - Tamara Bunke
Vernissage zur Ausstellung
u.a. mit Prof. Oliver Rump, HTW Berlin


Tamara Bunke alias Tanja siedelte aus der DDR nach Kuba über. Sie kämpfte an der Seite Ernesto Che Guevaras – den sie in Leipzig kennenlernte - und verlor durch Verrat in Bolivien 1967 ihr Leben. Heute ruhen ihre sterblichen Überreste im Mausoleum in Santa Clara. Prof. Rump erfasste den Nachlass wissenschaftlich, übergab ihn Kuba und organsierte mit seinen Studenten und weiteren Helfern eine Ausstellung. Diese einmalige und in unserer Zeit mutige Vernissage zeichnet beeindruckend und authentisch den Lebensweg Tamara Bunkes nach, die letztlich für ihre Ideale starb. In den Straßen Havannas war Stefan Schwarzer ein halbes Jahr unterwegs. Er begegnete an vielen Orten den in Kuba prägenden Bildnissen von Tanja. Er stellt in individuellen Gesprächen den Gästen sein Buch und seine Eindrücke vor.
Spendenempfehleung für Unkosten: 2,50 Euro

Festival-Programm "La Mariposa" 2.0
Veranstalter: Buena Vista Leipzig Kuba e.V.



Grillen, Mucke, Domino und Che
Samstag 18. Juni, 14:00 Uhr
Pumptrack Berlin, An der Ostbahn 9, 10243 Berlin

Domino-Turnier
Am 14. Juni 1928 wurde Che Guevara in Rosario, Argentinien geboren. Und auch ein anderer berühmter Kubaner hat an diesem Tag Geburtstag: Antonio Maceo (1845 - 1896), einer der führenden Köpfe des ersten Unabhängigkeitskrieges in Kuba (1868 - 1878).
Wir wollen deshalb eine kleine Geburtstagsfeier organisieren - selbstverständlich auf typisch kubanische Art! Also mit Mojito, Cuba Libre, Livemusik, leckerem Essen und einem kleinen, aber feinen, revolutionären Open-Air-Dominoturnier. Natürlich werden wir bei dieser Geburtstagsfeier auch auf 25 Jahre Cuba Sí anstoßen!
Kommt vorbei und stellt unter nahezu karibischen Bedingungen Eure Fähigkeiten im Domino unter Beweis! Die Teams werden vor Ort gelost!

Das erste und letzte Team gewinnt einen Preis!
Veranstalter: Cuba Sí


Kubanische Fiesta - Kubanisches Festival "La Mariposa" 2.0
Freitag, 17. Juni 2016, 18:00 Uhr
Hinterhofgarten, Liebknecht-Haus, Braustraße 15, 04107 Leipzig

Conducta
Das ORIGINAL: mit Spanferkel, Cuba Libre, kubanischem Bier, Cohibas, Liveband, Salsashow mit Impulso Latino
Nach dem sensationellen Erfolg der ausverkauften Kubanischen Fiesta 2015 wollen wir an diesem Abend noch authentischer kubanischer werden. Das Programm mit kubanischer Band, Spanferkel und vielem mehr wird um eine professionelle Salsatanzeinlage ergänzt. Die Plätze sind begrenzt, deshalb bitten wir um rechtszeitige Reservierung von Karten.
Spendenempfehlung für Unkosten: 5,- Euro

Festival-Programm "La Mariposa" 2.0
Veranstalter: Buena Vista Leipzig Kuba e.V.



Mahnwache vor dem US – Generalkonsulat
Freitag, den 17. Juni 2016, 18.00 – 19.00 Uhr
US – Generalkonsulat, Gießener Str. 30, 60435 Frankfurt a.M.

Mahnwache vor dem US – Generalkonsulat

Die Regionalgruppe Frankfurt a.M. der

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba veranstaltet

gemeinsam mit den Solidaritätsgruppen

Freiheit für Mumia Abu Jamal und

Freiheit für Leonard Peltier

an jedem 17. eines Monats

eine Mahnwache vor dem US-Generalkonsulat.


Unsere Forderungen sind:
Vollständige Aufhebung der US-amerikanischen Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade gegen Kuba,
Auflösung des US-Gefangenenlagers und der US-Militärbasis Guantánamo und Rückgabe des illegal besetzten Gebietes,
Beendigung der subversiven US-Interventionen von "Regime-Change"-Programmen,
Respektierung der Souveränität Kubas und seiner demokratisch gewählten Regierung,
Unabhängigkeit und Selbstbestimmung für Puerto Rico, Freilassung von Ana Belén Montes und Oscar López Rivera,
Freiheit für Mumia Abu Jamal und Leonard Peltier sowie alle politischen Langzeitgefangenen in den USA.
Und aktuell: Hände weg von Venezuela!



Conducta - Kubanisches Festival "La Mariposa" 2.0
Donnerstag, 16. Juni 2016, 18:00 Uhr
Uni Leipzig, Hörsaalgebäude HS 9, Augustusplatz 10

Conducta
Filmabend und Diskussion mit Dr. Sergio Ballester Pedrsoso
Mit dem preisgekrönten kubanischen Kinofilm "Conducta" gelingt eine unterhaltsame und nachhaltige Darstellung des kubanischen Bildungssystems vom Beginn der beispiellosen Analphabetisierungskampagne nach dem Sieg der Revolution bis in die Gegenwart. Unser zum Filmabend eingeladener kubanische Gast, Dr. Sergio Pedroso, kommt von einer Tagung aus Oslo, auf der die Bildungssysteme verschiedener Länder, so auch Kuba, im Vergleich standen.

Tipp: Zur ersten Veranstaltung unseres Festivals besteht die erste Möglichkeit Lose für die Tombola zu kaufen und in die Vorauswahl für die Kubarundreise zu gelangen. Es werden die ersten 5 möglichen Teilnehmer durch den Gast gezogen.
Spendenempfehlung für Unkosten: 1,- Euro.

Festival-Programm "La Mariposa" 2.0
Veranstalter: Buena Vista Leipzig Kuba e.V.



Kuba im Modernisierungsprozess
Freitag, 10. Juni 2016, 18:00 Uhr
NaturFreunde Berlin, Paretzerstraße 7, 10713 Berlin

Kuba
"Kuba im Modernisierungsprozess:
Nachhaltigkeits- und Energiepolitik in den neuen Leitlinien der ökonomischen und sozialen Politik"

mit Prof. Dr. Osvaldo Romero Romero (Universität Sancti Spiritus, Kuba).
In Kuba ist derzeit Vieles in Bewegung: ökonomische, soziale, politische und kulturelle Veränderungen sind an der Tagesordnung, der Tourismus boomt und die Annäherung an die USA ist auf dem (steinigen) Weg. In dem Vortrag werden viele Aspekte angesprochen, vor allem die sozio-ökonomischen Leitlinien und ihre Umsetzung, sowie Nachhaltigkeits- und Energiepolitik in Kuba werden diskutiert (z.B. "revolutión energetíca", SDGs bzw. UN-Agenda 2030).
Flyer: Kuba im Modernisierungsprozess
Veranstalter: FBK - Freundschaftsgesellschaft Berlin-Kuba e.V. und NaturFreunde Berlin


Religiöse Diversität und Freiheit im revolutionären Kuba
Donnerstag, 9. Juni 2016, 19:00 Uhr
Haus der DKP, Hoffnungstr. 18, 45127 Essen

Religiöse Diversität und Freiheit im revolutionären Kuba.
Referentin: Sonia García, Mitarbeiterin in der Abteilung für Religionsangelegenheiten im ZK der KP Kubas.


Aktuelle Entwicklung in Kuba
Donnerstag, 9. Juni 2016, 16:00 Uhr
Volkssolidarität, Baumschulenstr. 31, 12437 Berlin

Rotfuchs
Vortrag und Diskussion zur aktuellen Entwicklung in Kuba.
Es spricht Dr. Herbert Meißner.

Veranstalter: Rotfuchs / Regionalgruppe Berlin



VII. Kurzfilmfestival ALBA - TCP
Freitag, 3. Juni 2016, ab 19:00 Uhr
Ibero-Amerikanisches Institut / Otto-Braun-Saal, Potsdamer Str. 30, 10785 Berlin

ALBA
Die Botschaften von Bolivien, Ecuador, Kuba, Nicaragua und Venezuela, Ländern, die dem Bündnis ALBA – TCP angehören, veranstalten seit sechs Jahren einen gemeinsamen Kurzfilmabend. Hiermit wollen sie zum Nachdenken über wichtige gesellschaftliche Themen in ihren Ländern anregen. In diesem Jahr steht bei den ausgewählten Filmproduktionen das Leben in der Gemeinschaft in all seinen Facetten – den freudigen schmerzlichen und komplizierten Aspekten, im Zentrum.

Wie schwer es sein kann, seinen Platz zu finden, besonders in einer Zirkusfamilie, veranschaulicht die Komödie Oveja Negra (Ecuador 2011, Regie: Hernán Salcedo). Die ansteckend lebensbejahende Haltung einer Gruppe von Kindern und Jugendlichen mit körperlichen Einschränkungen in Havanna beschreibt die Dokumentation Vida (Kuba Año, Regie: Mayra Zaldívar Aguilera). Estamos aquí (Bolivien Año, Regie: Katie Meola) porträtiert Afrobolivianer, die mit dem Tanz und der Musik der Saya an die Kultur ihrer Vorfahren anknüpfen. Der Frage des richtigen Moments für eine Liebeserklärung geht Lo que nunca pensé decir (Venezuela Año, Regie: Juan Salazar Fermín) nach. Der dramatische Verlust eines Gefährten ist Thema von Un día de perros (Nicaragua 2014, Regie: Juan Carlos Ortega Murillo).
Die Filme werden in spanischer Originalversion mit deutschen oder englischen Untertiteln gezeigt.
Flyer: VII. Kurzfilmfestival ALBA - TCP
Veranstalter: Botschaften von Bolivien, Ecuador, Kuba, Nicaragua und Venezuela



Vampiros en la Habana - Krieg der Vampire
Donnerstag, 2. Juni 2016, 19:30 Uhr
Waldheim Gaisburg, Obere Neue Halde 1, 70186 Stuttgart-Ost

Vampiros en la Habana - Krieg der Vampire
Kuba / Spanien / Deutschland, 1985, R: Juan Padrón, 75 min, OV, Genre: Zeichentrickfilm

Juan Padrón (geboren 1947) gilt als Meister der kubanischen Animation.
Hauptperson ist Joseph (kurz Pepe) Emmanuel Amadeus, der als Beatnik und trompetender Jazzmusiker ein entspanntes Leben in Kubas Hauptstadt führt ohne zu ahnen, daß er eigentlich ein Vampir ist. Wieso auch: Schließlich kann er sich - obwohl Wesen der Nacht - sorglos auch bei Tag bewegen. Grund ist ein Mittel seines Onkels Professor Werner Amadeus von Dracula mit dem schönen Namen "Vampisol", das dies ermöglicht. Frühere Versuche waren weniger erfolgreich verlaufen und hatten den legendären Urahn Graf Dracula das Leben gekostet. Daraufhin ging der nun geächtete Professor von Düsseldorf nach Havanna ins Exil. Als sich 1932 herumspricht, daß das Mittel doch funktioniert, wollen die beiden konkurrierenden Vampir-Clans in Düsseldorf und Chicago (Bluta Nostra) an die chemische Formel kommen. Pepe, der sich mit seinen Freunden dem Widerstand gegen den Diktator General Machados angeschlossen hatte, sah sich plötzlich nicht nur im Befreiungskampf verwickelt, sondern auch in einem Krieg der Vampire.

Veranstalter: Freundschafsgesellschaft BRD-Kuba / Stutgart




Internationale Brigade José Martí

Schon seit den 60er Jahren, kurz nach dem legendären Sieg der kubanischen Revolution, verbringen viele meist junge Menschen aus allen Kontinenten einen Teil ihres Urlaubs in Kuba, um das Land solidarisch zu unterstützen – vor allem durch Einsätze in der Landwirtschaft. Sie arbeiten in Brigaden. Heute spricht man eher von "Workcamp" oder "Aktiv-Camp".

Instituto de Amistad con los Pueblos (ICAP)
46. Europäische Brigade "José Martí" 2016

2. - 24. Juli 2016


Weitere Infos, Berichte, Fotogalerien und Videos: Brigade José Martí



Kuba: Kultur und Gesellschaft
Sonntag, 22. Mai 2016, 12:00 Uhr
Die Linke Altona, Am Felde 2, 22765 Hamburg

Aus ihrem Erfahrungsfundus eines dreimonatigen Studienaufenthaltes berichten Brigitte Schiffler und Sabine Caspar (beide Cuba Sí Hamburg) über die Mühen des Alltags und den Reichtum an Kultur auf der sozialistischen Insel.
Dazu gibt es einen Brunch (gegen kleine Spende).
Bitte um Anmeldung bei hi.heinemann@gmx.de oder telefonisch unter 040-50036864
Die Linke Altona, Cuba Sí Hamburg



Solarenergie eine Chance für Länder wie Kuba und Bolivien
Dienstag, 10. Mai 2016, 19:00 Uhr
Haus der Jugend, BDKJ, C 2. 16, 68159 Mannheim

Solarenergie
Filmvortrag:
Gerda Daenecke und Dr. Volker Wirth, Vorstand der Organisation KarEn, Berlin
KarEn, eine Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Berlin, unterstützt Länder in der Karibik und in Südamerika bei der Energiewende. Durch die Direktumwandlung von Sonnenstrahlung in Strom, die Warmwassererzeugung mit Hilfe der Sonne, durch die Nutzung von Wind- und Wasserkraft kann in diesen Ländern die Abhängigkeit von Erdälimporten und der Ausstoß von Abgasen verringert werden. Dabei arbeitet KarEn mit dem BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) und anderen Organisationen zusammen.

KarEn stützt sich grundsätzlich auf den Einsatz einheimischer Arbeitskräfte und Ressourcen und fördert die Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet der Energiegewinnung. Vor allem in Bergdörfern kann so die Lebensqualität der Menschen verbessert werden.
Aufgrund ihrer langjährigen Arbeit in den Projektländern können die Referenten Einblick in deren aktuelle soziale Lage geben.
Spenden erbeten.
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Rhein-Neckar, Verein zur Förderung alternativer Energien in der Karibik e.V.



Frühere Veranstaltungen im: Veranstaltungsarchiv